StartseiteBulkwareStandardprodukteSpezialanalytikKontaktImpressum

Allgemein:

Startseite

Alpha Amylase Pankreas EPS Fluid 5+1

Alpha Amylase Pankreas EPS Fluid 5+1

Zusammenfassung
Die Alpha-Amylasen (1,4-Alpha-D-Glucanohydrolasen, EC 3.2.1.1) katalysieren den hydrolytischen Abbau von polymeren Kohlenhydraten wie Amylose, Amylohpektin und Glykogen durch Spaltung von 1,4-Alpha-glucosidischen Bindungen. Bei Poly- und Oligosacchariden werden immer mehrere glycosidische Bindungen gleichzeitig hydrolisiert. Als kleinste Einheit wird Maltotriose, jedoch mit sehr geringer Geschwindigkeit, in Maltose und Glucose gespalten.
Man unterscheidet zwei Typen von Alpha-Amylasen, den Pankreas-Typ (P-Typ) und den Speicheldrüsen-Typ (S-Typ). Während der P-Typ praktisch ausschließlich dem Pankreas und damit organspezifisch zugeordnet werden kann, ist der S-Typ unterschiedlicher Herkunft. Außer in den Speicheldrüsen kann er in Tränen, Schweiß, Muttermilch, Amnion- Flüssigkeit, Lungen, Hoden und im Epithel der Eileiter vorkommen. Da Enzymbestimmungen aufgrund der wenig spezifischen klinischen Symptomatik von Pankreaserkrankungen vor allem in der Pankreas-Diagnostik einen hohen Stellenwert haben, ist die Bestimmung der Pankreasspezifischen Alpha-Amylase anstelle der Gesamt-Alpha-Amylase von Vorteil. Die Bestimmung der Pankreas-Alpha-Amylase eignet sich zur Diagnose und Verlaufskontrolle der akuten Pankreatitis und akuten Schüben der chronischen Pankreatitis. Die Aussage der Pankreas-Alpha-Amylase ist in klinischer Sensitivität und Spezifität der Lipase als anerkannt Pankreasspezifischem Enzym vergleichbar. Gegenüber der Gesamt-Alpha-Amylase zeigt die Pankreas-Alpha-Amylase in der Diagnose der akuten Pankreatitis eine um 38% erhöhte Sensitivität, wenn - wie in der Klinik häufig üblich - auf die 3-fache Referenzobergrenze bezogen wird. Verschiedene Methoden wurden für die Bestimmung der Pankreas Alpha-Amylase beschrieben: Radio- und Enzymimmunoassays ebenso wie die partielle Hemmung der Speichel-Alpha-Amylase durch einen Inhibitor aus Weizenkeimen und die Berechnung der Pankreas-Alpha- Amylase aus der Rest- und der Gesamtamylaseaktivität. Die vorliegende kinetisch messende Methode beruht auf der Hemmung der Aktivität der Humanspeichel-Alpha-Amylase durch 2 verschiedene monoklonale Antikörper und der bewährten Spaltung von 4,6-Ethyliden-(G7)-1,4-nitrophenyl-(G1)-Alpha,D-maltoheptaosid (Ethylidene Protected Substrate = EPS) durch Pankreas-Alpha- Amylase und die nachfolgende Hydrolyse aller Spaltprodukte mit Hilfe der Alpha-Glucosidase zu p-Nitrophenol (100% Chromophor- Freisetzung). Die Ergebnisse dieser Methode stimmen mit der HPLC überein.

Anwendungszweck
Enzymatischer in vitro Test zur quantitativen Bestimmung der Pankreas Amylase in Humanserum, -plasma und - urin mit klinischchemischen Analysenautomaten.

Testprinzip
Enzymatischer Farb-Test

» Bestellung und Kontakt