StartseiteBulkwareStandardprodukteSpezialanalytikKontaktImpressum

Allgemein:

Startseite

CK - NAC Fluid 5+1

CK - NAC Fluid 5+1
Creatinkinase (CK) ist ein dimeres Enzym, welches in vier unterschiedlichen Formen auftritt: einem mitochondrialen Isoenzym sowie den zytosolischen Isoenzymen CK-MM (Muskel-Typ), CK-BB (Hirn-Typ) und CK-MB (Myokard-Typ). Die CK- und CK- Isoenzym- Aktivitätsbestimmungen dienen zur Diagnose und Verlaufskontrolle des Myokardinfarkts sowie von Muskelerkrankungen wie die progressive Duchenne- Muskeldystrophie. Bei Herzmuskelschädigungen wie bei einem akuten Myokardinfarkt wird CK aus zerstörten Herzmuskelzellen freigesetzt. Ein Anstieg der CK Aktivität im Blut ist in frühen Fällen nach 4 Stunden nach einem Infarkt festzu- stellen. Die CK-Aktivität durchläuft nach 12–24 Stunden das Maximum und fällt nach 3–4 Tagen wieder in den Referenzbereich ab. Eine Herzmuskelschädigung ist sehr wahrscheinlich, wenn die CK-Gesamtaktivität über 190 U/l, die CK-MB-Aktivität über 24 U/l (37°C) angestiegen ist und der prozentuale CK-MB-Aktivitätsanteil 6% überschreitet.

Die Bestimmungsmethode mit Creatinphosphat und ADP wurde zuerst von Oliver beschrieben, von Rosalki modifiziert und von Szasz auf optimale Testbedingungen verbessert. Die CK wird durch Oxidation der Sulfhydrylgruppen im aktiven Zentrum rasch inaktiviert.
Nach Zugabe von Acetylcystein (NAC) kann das Enzym reaktiviert werden. Interferenzen durch Adenylat- Kinase werden durch Zugabe von Diadenosinpentaphosphat und AMP vermieden. Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie (DGKC) empfahl 1977 und die International Federation of Clinical Chemistry (IFCC) 1990 standardisierte Methoden zur Bestimmung der CK mit Rück- reaktion und Aktivierung durch NAC. Diese Bestimmung entspricht den Empfehlungen der IFCC und DGKC (Standardmethode 94).

Reaktionsprinzip
Optimierter Test in Übereinstimmung mit der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie. Die Geschwindigkeit der NADPH Bildung ist direkt proportional zu der Aktivität der CK in der Probe . Die Bestimmung der CK erfolgt durch die Messung der Extinktions- Änderung bei 340 / 366 nm.

» Bestellung und Kontakt