StartseiteBulkwareStandardprodukteSpezialanalytikKontaktImpressum

Allgemein:

Startseite

GOT Liquicolor 5 + 1 IFCC

GOT Liquicolor 5 + 1 IFCC
In vitro Test zur quantitativen Bestimmung der Aspartat-Aminotransferase (AST) in Humanserum und -plasma mit klinisch-chemischen Analysenautomaten.
Die Aspartat -Aminotransferase (Glutamat - Oxalacetat-Transaminase) gehört zur Gruppe der Transaminasen, welche durch Transfer von Aminogruppen die Umwandlung von Aminosäuren zu den entsprechenden alpha-Ketosäuren und umgekehrt katalysieren. Aspartat- Aminotransferase ist in Geweben des Körpers weit verbreitet. Obwohl hohe Konzentrationen im Myokard vorliegen, gibt es signifikante Aktivitäten im Gehirn, in der Leber, im Gastrointestinalsystem, im Fettgewebe, im Skelettmuskel und in den Nieren. AST liegt sowohl im Zytoplasma wie in den Mytochondrien der Zellen vor. Bei schwachen Zellschädigungen wird der vorwiegende Anteil der AST aus dem Zytoplasma und ein kleiner Teil aus den Mitochondrien freigesetzt. Schwere Schäden setzen mehr mitochondrial gebundene Enzyme frei. Erhöhte Transaminasenspiegel können Myokardinfarkt, Hepatopathien, Muskeldystrophie und Organschädigungen anzeigen.1955 wurde von Karmen et al die erste kinetische Bestimmung der AST im Serum beschrieben. Die International Federation of Clinical Chemistry (IFCC) empfahl 1977 und 1980 standardisierte Methoden zur Bestimmung der AST mit optimierter Substrat - Konzentration, Verwendung von TRIS- Puffer*, gleichzeitiger Vorinkubation von Serum und Puffer, um ablaufende Nebenreaktionen mit NADH zu vermeiden, Substratstart und Pyridoxalphosphataktivierung. Die vorliegende Bestimmung ist eine von der Referenzmethode nach IFCC abgeleitete Methode.

» Bestellung und Kontakt