StartseiteBulkwareStandardprodukteSpezialanalytikKontaktImpressum

Allgemein:

Startseite

Harnsäure FS* TOOS


Reagenz für die quantitative In-vitro-Bestimmung von Harnsäure in Serum, Plasma oder Urin an photometrischen Systemen

Zusammenfassung
Hamsäure und ihre Salze sind Endprodukte des Purin¬Stoffwechsels. Bei Gicht, die häufigste Komplikation bei Hyperurikämie, führen erhöhte Hamsäure-Konzentrationen zur Bildung von Natriumurat-Kristallen um die Gelenke. Weitere Ursachen für erhöhte Konzentrationen von Harnsäure im Blut sind Nierenerkrankungen mit verminderter Ausscheidung von Abfallprodukten, Hungerzustände, Drogenmissbrauch und erhöhter Alkoholkonsum sowie die Verwendung bestimmter Medikamente. Hohe Hamsäure-Konzentrationen stellen auch einen indirekten Risikofaktor für koronare Herzerkrankungen dar. Hypourikämie tritt bei seltenen vererblichen Stoffwechselkrankheiten auf.

Methode
Enzymatischer photometrischer Test mit TOOS (N-Ethyl-N-hydroxy¬3-su Ifopropy1)-m-toluid in).

Bestellnummer:
553-510 5 x 50 + 1 x 50 ml

» Bestellung und Kontakt